Was tun im Notfall?

Ersthelferfortbildung für unsere Mitarbeiter
Im Notfall kommt es darauf an, wirklich eingreifen zu können! Damit die Handgriffe unter Stress und Zeitdruck, auch richtig sitzen, müssen die Maßnahmen regelmäßig trainiert werden.
In diesem Lehrgang frischten die Teilnehmer die Maßnahmen zur Erstversorgung von vital bedrohten Betroffenen auf. Mit dem erworbenen Wissen ist man nun für nahezu alle Notfälle, die sich jederzeit im privaten und beruflichen Umfeld ereignen können, gut gerüstet. In der Schulung ging es zu einem großen Teil um Notfälle, die im Alter auftreten können (z.B. Herzinfarkt, Diabetische Entgleisung, Atemnot, Kreislauf etc.). Auch die Versorgung von z. B. Verletzungen oder Verbrennungen sowie Vergiftungen wurden vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt war der lebensbedrohliche Zustand Schock. Das Karl-Weiß-Heim verfügt zur Zeit über 12 ausgebildete Ersthelfer.

Teilnehmergruppe
alle Mitarbeiter, die ihr Wissen auffrischen wollten mit EH-Kurs, der nicht länger als 2 Jahre zurückliegt.